Die Monsterjagd will gelernt sein, da Monster Hunter World eine große Auswahl an tödlichen und erbarmungslosen Bestien bieten wird. Um Neulinge vor etlichen Toden zu bewahren, haben erfahrene Spieler laut GameInformer das „Adopt a Hunter“-Programm ins Leben gerufen, um sie zu erstklassigen Jägern auszubilden.

Die Mentoren-Initiative ist aus dem Monster Hunter Reddit-Forum und mehreren Discord-Communities heraus entstanden. Im eigenen Discord-Forum der Initiative können sich erfahrene Spieler mit frischen Talenten austauschen.

Wie in einer beliebten Fantasy-Vorstellung kannst du dir dort dann einen griesgrämigen Mentor suchen oder selbst als Trainer einem Jungspund den einen oder anderen Trick zu einem verhassten Monster beibringen.

Bist du bereit für Monster Hunter World?

Monster Hunter World: Januar Trailer - PS4, Xbox One, PC
373 Aufrufe

Während der Beta zu Monster Hunter World entstand in der Spielergemeinde das Bewusstsein, das Adoptionsprogramm entwerfen zu müssen.

Da das neue Spiel, trotz seines leichteren Einstiegs im Vergleich zu den Vorgängern, dennoch diverse beachtenswerte Feinheiten im Kampfsystem aufweist, will die Community jedem Interessenten das Spiel erleichtern. Ab dem Release wäre dann prinzipiell auch ein Live-Training im Multiplayer denkbar.

Sie unterscheiden sich in ihrer Größe, Farbe und Form, aber die Tödlichkeit haben sie alle gemeinsam:

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Monster Hunter World: Monster-Liste mit Bildern und Infos

Monster Hunter World erscheint am 26. Januar 2018 für PlayStation 4 und Xbox One. Die PC-Version folgt etwas verspätet im Herbst. Würdest du dich daran beteiligen, ein solches Programm auch in Deutschland zu gründen oder willst du lieber als Einzelkämpfer auf eigene Faust losziehen? Sag uns deine Meinung!

* gesponsorter Link