Die News der Woche: Die PS4 überholt den 3DS, Pokémon Go geht nur noch mit iOS 11 und mehr

Lisa Fleischer
4.150
Die Top-News der Woche – KW 02 2018
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Die PlayStation 4 löst den Nintendo 3DS als erfolgreichste Konsole dieser Generation ab – nun kann sie nur noch von der Nintendo Switch vom Thron gestoßen werden. GTA 5-Spieler werden von reichen Spielern und Hackern so sehr mit den neuen Orbitalkanonen terrorisiert, dass einige schon den Spielspaß verlieren. Pokémon Go funktioniert in Zukunft nur noch auf iPhones mit iOS 11 oder höher und zumindest auf den Testservern von PlayerUnknown’s Battlegrounds gibt es jetzt seltene Items, die nicht nur dem Spieler ordentlich Geld einbringen, der sie findet.

Das sind die beliebtesten Konsolen der vergangenen Generationen:

Diese Plattformen haben den Konsolenkrieg gewonnen

Du willst mehr zu den einzelnen Neuigkeiten wissen? Alle Themen haben wir auch ausführlich auf GIGA.de bearbeitet:

Die PS4 ist die beliebteste Konsole dieser Generation:

Der Nintendo 3DS wurde von der PlayStation 4 als erfolgreichste Konsole der aktuellen Generation abgelöst. Während die Verkäufe des Handhelds bei 68 Millionen stagnieren, konnte sich Sonys Heimkonsole inzwischen 70 Millionen Mal verkaufen. Konkurrenz kann sie nur noch von der neuen Konsole Nintendo Switch bekommen, die seit dem Release Anfang 2017 schon 10 Millionen Mal über die Ladentheke ging.

GTA 5-Spieler fürchten sich vor Orbitalkanonen:

Seit dem Doomsday Heist-Update für GTA 5 gibt es die Orbitalkanonen, bei denen alleine ein Schuss schon eine halbe Millionen GTA-Dollar kostet. Nur reiche Spieler können sie sich also leisten – oder eben Hacker, die damit gerade die restlichen Spieler im Online-Modus terrorisieren. Alleine in deiner privaten Wohnung oder in Geschäftsräumen bist du vor der vernichtenden Kanone sicher. Vielen fehlt aufgrund der Angriffe mehr und mehr der Spielspaß. Rockstar arbeitet derweil schon an einer Lösung des Problems mit den Orbitalkanonen.

Pokémon Go funktioniert nur noch auf iOS 11 und höher:

Pokémon Go kann zumindest auf iPhones bald nur noch mit dem Betriebssystem iOS 11 oder höher gespielt werden. Besitzt du ein Apple-Smartphone, das sich nicht auf die Betriebssystem-Version upgraden lässt, kannst du im AR-Spiel bald schon nicht mehr deinen Account öffnen oder Items benutzen – also effektiv nicht mehr spielen. Der Grund dafür ist ein Update, das die Kapazitäten der veralteten Betriebssysteme übersteigt.

PlayerUnknown’s Battlegrounds bekommt neue, seltene Items:

Auf den Testservern von PlayerUnkown’s Battlegrounds gibt es neue Items. Und die sind so rar gesät, dass du im Durchschnitt 80 Jahre lang Lootboxen öffnen müsstest, um das seltenste kostenlose Item zu finden. Von dem hohen Wiederverkaufswert dieser Items profitiert nicht nur der Finder, sondern auch Steam und vor allem PUBG selbst. Ob die ultra-seltenen Items auch in die richtige Version von PlayerUnknown’s Battlegrounds  integriert werden, steht noch nicht fest.

Umfrage wird geladen
Was waren eure Highlights auf der Sony-PK [Umfrage]
Was war dein Highlight auf der Sony-PK?
Hat dir "Die News der Woche: Die PS4 überholt den 3DS, Pokémon Go geht nur noch mit iOS 11 und mehr" von Lisa Fleischer gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA GAMES