Hygrometer-Apps für iOS und Android

Marco Kratzenberg

Die Luftfeuchtigkeit hat viel mit dem Wohlbefinden zu tun. Da ist es praktisch, dass es Hygrometer-Apps gibt, mit denen ihr testen könnt, wie es in eurer Umgebung damit bestellt ist. Allerdings klappt das nicht bei jedem! Hier unsere Tipps.

Hinsichtlich aller vorgestellten Hygrometer-Apps ist eins wichtig: Solche Apps greifen auf Sensoren zurück, die in eure Handys eingebaut sind. Wenn euer Gerät allerdings keinen Luftfeuchtigkeitssensor hat, kann die App auch keine Werte anzeigen. Trotzdem präsentieren euch einige Apps die Luftfeuchtigkeit – wie kann das sein? Ein gutes, schlechtes Beispiel ist die Android-App Thermometer & Hygrometer. Sie lässt sich nämlich nur öffnen, wenn ihr der App Zugriff auf eure Standortdaten gestattet und holt sich dann die Werte für Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck von irgendeinem Wetteranbieter. Es wird euch also die Temperatur draußen angezeigt und die Luftfeuchtigkeit an eurem Wohnort.

Ihr solltet lieber vorher feststellen, ob euer Smartphone überhaupt die nötigen Sensoren aufweist. So zeigt die entsprechende Wikipedia-Liste beim Samsung Galaxy S8 zum Beispiel, dass es keinen Sensor für die Luftfeuchtigkeit hat, während das Samsung Galaxy S4 damit aufwarten kann.

Diese 8 Apps bringen euch durch's Wochenende

Kein iPhone kann ohne Zusatzhardware die Luftfeuchtigkeit messen!

Bezüglich der iPhone-Apps müsst ihr wissen, dass kein iPhone einen Sensor für die Luftfeuchtigkeit hat! Diese Apps nutzen alle nur den Standortdienst, um euch dann die Außenwerte für die Luftfeuchtigkeit und Temperatur anzuzeigen. Das sind Werte, die euch jede bessere Wetter-App auf Wunsch auch anzeigen kann. Allerdings haben die nichts mit eurer unmittelbaren Wohnumgebung zu tun.

Hygrometer – Android-App

Die kostenlose App namens Hygrometer weist euch direkt beim Start darauf hin, wenn in eurem Gerät kein passender Sensor verbaut ist. Kann es allerdings Werte messen, dann zeigt sie diese in einem schönen, altmodischen Hygrometer an.

In den Einstellungen könnt ihr den Hintergrund der Hygrometer-App verstellen. Es stehen fast 20 verschiedene Hintergründe zur Auswahl. Die Einstellungen erreicht ihr durch ein Tippen auf das „Messgerät“.

Hygrometer
Entwickler: Trajkovski Labs
Preis: Kostenlos

Hygrometer Free – iPhone- und iPad-App

Unter der oben festgestellten Voraussetzung, dass das iPhone gar keinen Sensor für die Luftfeuchtigkeit hat, ist diese Hygrometer-App für iOS Unsinn. Sie kann gar nichts messen und benötigt stattdessen Zugriff auf die Ortsfunktionen.

Die Werte bezieht diese App aus der „OpenWeatherMap“ und dementsprechend bekommt ihr nur die Luftfeuchtigkeit des Ortes angezeigt, den euer GPS ermittelt.

Wenn ihr wissen wollt, wie hoch die augenblickliche Luftfeuchtigkeit in eurer Stadt ist – und nebenbei noch mehr Wetterdaten braucht, dann guckt euch doch mal unsere App-Empfehlung an:

13.319
TOP Wetter-Apps für iOS und Android

DS Hygrometer -Humidity Reader – Android-App

Bei dieser App handelt es sich um eine ähnliche Mogelei wie bei der eben vorgestellten iPhone-App. Sie geht einfach mal – korrekterweise – davon aus, dass fast kein Handy einen Hygrometer-Sensor hat und nutzt stattdessen einfach die Wetterdaten am Standort. Deswegen benötigt das Ding eben auch die Berechtigung zum Standortzugriff.

Wenn die App nicht auf den aktuellen Standort zugreifen darf, dann bleibt sie im Startbildschirm hängen und sucht bis ans Ende aller Tage nach Satelliten.

Entwickler:
Preis:

Fazit zu den Hygrometer-Apps

Die meisten Handys können die Luftfeuchtigkeit gar nicht messen, da sie keinen Sensor dafür haben – Punkt. Vor diesem Hintergrund sind die Hygrometer-Apps entweder tatsächlich funktionierende Messwert-Anzeiger – und damit Nischenlösungen – oder eine „Verarschung“. Da sie nichts wirklich messen können, zeigen Sie die Außenluftfeuchtigkeit am ermittelten Standort an. Das tut so ziemlich jede brauchbare Wetter-App auch, von denen ihr sicher mindestens eine bereits installiert habt.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?
Hat dir "Hygrometer-Apps für iOS und Android" von Marco Kratzenberg gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA TECH